Projekt für schuldistanzierte Schüler*innen an der Karlsgarten-Grundschule

Das Projekt fördert und begleitet Kinder der Karlsgarten-Grundschule, die sich vom Schulalltag entfernt oder bereits ganz abgewendet haben. Kinder, die unregelmäßig zur Schule kommen, versäumen viel Unterricht und verlieren den Anschluss an den Lernstoff und an die Klassengemeinschaft. Die Gefahr ist groß, dass ein Kind dadurch auch seine Freunde verliert, beziehungsweise nur schwer Freundschaften schließen kann.

Ziele

Wir unterstützen Eltern und Kinder dabei, wieder einen guten Weg in die Schule zu finden, damit das Kind nicht von Bildung ausgeschlossen wird, sondern eine gute Grundlage für die Zukunft hat. Das Projekt ist eine Brücke für Kinder, Eltern und Lehrer*innen, aufeinander zuzugehen.

Was machen wir konkret?

Jedes Kind hat eine Stunde pro Woche Einzelförderung bei unserer Sozialpädagogin. Zeit zum Spielen, Lesen und miteinander reden. Hier wird das Kind individuell bei seinen Schwierigkeiten unterstützt und in seinen Fähigkeiten gefördert.

Bei der wöchentlichen sozialen Gruppenarbeit üben wir ein gutes Miteinander. Spielerisch und durch gemeinsame Unternehmungen lernen die Kinder von- und miteinander und können neue Freundschaften schließen.

In regelmäßigen Elterngesprächen ist Zeit und Ruhe, über Themen wie Erziehung, Schule, Partnerschaft oder auch Alltagssorgen zu reden. Wir suchen gemeinsam Lösungen, wie wir ein Kind zusammen mit den Eltern unterstützen können. Aber auch bei familiären Sorgen der Eltern stehen wir beratend und unterstützend zu Seite.

Zusätzlich bieten wir einmal im Monat ein "Eltern-Café" für die Projekteltern an, um in entspannter Runde miteinander ins Gespräch zu kommen.

Da Elternsorgen sehr persönlich sind, werden alle Elterngespräche selbstverständlich immer vertraulich behandelt.

Aufnahme &Finanzierung

In einem gemeinsamen Gespräch mit den Eltern, der Klassenleitung und der zuständigen Sozialpädagogin klären wir, ob das Projekt für ein Kind eine geeignete Maßnahme ist. Gemeinsam mit der Sozialpädagogin können die Eltern anschließend einen entsprechenden Antrag stellen. Die Unterstützung ist eine Hilfe zur Erziehung gemäß § 27(2) SGB VIII und wird in Kooperation von Jugendamt Neukölln, der tandem BTL gGmbH und der Karlsgarten-Grundschule durchgeführt. Für die Eltern entstehen keine Kosten.

Logo Jugendamt Neukölln