Genderspezifisches Arbeiten – Was ist das denn?

Geschlechtersensible Pädagogik lässt dem Kind die Wahl im alltäglichen Tun.

So kann es selbst herausfinden, womit es sich gerne beschäftigt und mit wem es seine Zeit verbringen möchte. Erwachsene legen nicht vorher fest, was das Kind aufgrund seines Geschlechtes wohl gerne mag oder besser kann.

Besuchen Sie einen Fortbildungstag über ROSA und BLAU, über Missverständnisse, Diskriminierung und geschlechtsübergreifende Arbeit.

Diskutieren Sie über die Themen:

  • Mädchen- und/oder Jungenarbeit
  • Die innere Haltung
  • Sprache – was kann sie und wie sollten wir sie verändern

 

Termin
Mittwoch, 16. Juni 2021, 09:00 - 15:00 Uhr

Zielgruppe
Diese Fortbildung richtet sich an pädagogische Fachkräfte.

Teilnehmer*innen
maximal 15

Teilnahmebeitrag
80,00 Euro für Mitarbeiter*innen der VdK-Gruppe
100,00 Euro für externe pädagogische Fachkräfte
Im Preis enthalten: Arbeitsunterlagen, Teilnahmebescheinigung, Snacks und Kaffeepausen

Dozentin
Diana Holz, Systemische Familien- und Sozialtherapeutin, Bachelor of science (Biologie/Chemie/Pädagogik)

Meldeschluss
Montag, 7. Juni 2021

Ort: Geschäftsstelle der tandem BTL gGmbH, Potsdamer Straße 182, 10783 Berlin, 1. OG, Raum 1_21

Zurück